Weinachtsgrüße des Diözesanvorstandes

Andern eine Freude machen…

zurück

22.12.2021

In einem Briefausschnitt zeigt sich Adolph Kolping von einer ganz persönlichen Seite. Er schreibt den Brief als Begleitbrief zu einem Päckchen mit Weihnachtsgeschenken und Christbaumschmuck. In den Zeilen ist seine Freude zu spüren, der Familie Geschenke zu machen und ihnen eine Überraschung zu bereiten.

Mit dem Engagement bei Kolping folgen die Kolpingmitglieder ihrem Gründer und tragen dazu bei, dass ein bisschen mehr Freude in die Welt kommt. Ein herzliches „Vergelt´s Gott!“ sagt der Diözesanvorstand des Kolpingwerkes in der Diözese Augsburg für diesen Dienst.

Wir wünschen allen, die unsere Homepage besuchen, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.

Der Diözesanvorstand

 

 

„Liebe schwesterliche Freundin!

Anbei folgen in einem Kistchen die Sachen für den Christbaum und noch etwas dazu, damit ich es nicht tragen brauche, wenn ich komme... Mit dem Kistchen, das Sie durchaus nicht vor den Kindern öffnen sollen, verhält es sich so: ... In der oberen Schachtel sind die Bälle, die Sie weglegen sollen, bis ich komme, ebenso die Bücher darunter, damit ich den Kindern auch etwas mitbringe. Die Kämme stecken an der Seite in gelbem Papier. In der unteren Schachtel sind die Zuckersachen für den Weihnachtsbaum... Machen Sie nur einen recht schönen Weihnachtsbaum und erfreuen am heiligen Abende die Kinder damit…“

Adolph Kolping 1861 in einem Brief an Antonie Mittweg

22.12.2021
zurück