Rio bewegt. Uns.

In Rio de Janeiro finden vom 5. bis 21. August die Olympischen Sommerspiele statt und vom 7. bis 18. September die Paralympischen Spiele. Das Aktionsbündnis „Rio bewegt. Uns.“, an dem das Kolpingwerk beteiligt ist, nimmt die Olympischen Spiele 2016 zum Anlass, den Blick auf die Menschen in Rio de Janeiro zu lenken, vor allem auf die Lebenssituation der Benachteiligten: Auch außerhalb der Stadien müssen die Menschen zu den Gewinnern gehören. Die armen Bewohner Rios haben ein Anrecht auf eine gerechte und bessere Zukunft. Sportliche Großereignisse wie Olympische Spiele müssen nachhaltig allen Menschen in den Regionen zugute kommen, in denen sie stattfinden. Das Aktionsbündnis begrüßt, dass das Internationale Olympische Komitee in seiner „Agenda 20+20“ diese Notwendigkeit beschreibt - und fordert zugleich, die Punkte dieser Agenda bereits 2016 in Rio umzusetzen. Die erfolgreiche DJK-Sportlerin Kristin Silbereisen (SV DJK Kolbermoor) unterstützt als Tischtennis-Profisportlerin das Aktionsbündnis „Rio bewegt. Uns.“

Aktiv werden!

Schritt für Schritt für bessere Startbedingungen in Rio. Egal ob Sie laufen, schwimmen, rollen, fahren, gleiten ... Wichtig ist, dass Sie Kilometer zurück legen und mit Ihrem Einsatz ein solidarisches Zeichen setzen. Pro zurückgelegtem Kilometer sammeln Sie Spenden. Diese fließen später in die sozialen Projekte in Rio. Gründen Sie eine Gruppe und machen sich auf den Weg! Mit Spendenläufen, Wallfahrten, der Teilnahme an Marathons und anderen sportlichen Events. Für Pfarrfeste oder Tagungen können Sie Laufbänder ausleihen. Bewegen Sie sich, damit sich für Arme in Rio mehr bewegen lässt! Nach der Aktion trägt jede Gruppe auf der Homepage ein, wie viele Kilometer sie insgesamt zurückgelegt hat und überweist die Spende. Danach bekommt sie für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer eine Urkunde und für die Gruppe eine Medaille. Wie oft schaffen wir es wohl, die Strecke von Deutschland bis nach Rio zurückzulegen?

Crossboccia - ein Trendsport für alle Altersgruppen

Crossboccia spricht alle Altersgruppen an, ist kreativ, integrativ, dynamisch und bereitet viel Freude. Mit den Crossboccia-Bällen von "Rio bewegt.Uns." kann das Thema der "Werte" erfahrbar gemacht und reflektiert werden. Es eröffnen sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten. In Gesprächsrunden und Tagungen, bei Veranstaltungen, als Medium in Vorträgen oder Predigten. Sehr schnell kommt man über die Begriffe ins Gespräch. Im Diözesanbüro können die Crossboccia-Bälle ausgeliehen werden.

Rio bewegt. Uns.  –  Der Newsletter

In einem Jahr steigen in Rio de Janeiro die Olympischen Sommerspiele. Entdecken Sie mit dem Aktionsbündnis „Rio bewegt. Uns“ die Stadt und ihre Eigenheiten. Und werfen Sie einen kritischen Blick hinter die Kulissen des sportlichen Mega-Events.

Abonnieren Sie den Newsletter zur Aktion!

 

Johann Michael Geisenfelder Diözesansekretär

Telefon: 0821 / 34 43 132

Downloads