KESS Elternkurse

KESS als Erziehungshaltung

"KESS erziehen" vermittelt Eltern (und Großeltern, Tagesmütter und anderen erziehenden Erwachsenen) viele praktische Anregungen für den Erziehungsalltag. Dabei steht "KESS erziehen" aber nicht für ein Patentrezept, sondern für eine Erziehungshaltung.

"KESS erziehen" bedeutet:

K wie kooperativ:
gemeinsam für ein gutes Familienklima sorgen, Regeln verabreden statt diktieren, Konflikte gemeinsam lösen

E wie ermutigend:
sich dem Kind zuwenden, seine Selbständigkeit fördern und ihm zumuten, Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen

S wie sozial:
Bedürfnisse des Kindes nach Zuwendung und Mitbestimmung erfüllen und darauf achten, dass es seinerseits Bedürfnisse der Eltern respektiert

S wie situationsorientiert:
nicht nur stur nach "Lehrbuch" erziehen, sondern die persönlichen Möglichkeiten und Ziele von Eltern und Kindern berücksichtigen

Der Elternkurs

"KESS erziehen" ist ein Elternkurs, der fünf Abende mit jeweils 2 1/4 Stunden umfasst. Der Kurs richtet sich an Eltern von Kindern ab dem 2. Lebensjahr.
Die fünf Einheiten des Kurses beinhalten:
* Das Kind sehen - soziale Grundbedürfnisse achten
* Verhaltensweisen verstehen - angemessen reagieren
* Kinder ermutigen - die Folgen des eigenen Handelns zumuten
* Konflikte entschärfen - Probleme lösen
* Selbständigkeit fördern - Kooperation entwickeln

Warum einen Elternkurs anbieten?

Viele Eltern lesen Erziehungsratgeber und Elternzeitschriften oder holen sich Meinungen und Eindrücke in Internetforen ein. Die Erziehung in der Familie steht unter einem Professionalisierungsdruck. Eltern übernehmen nicht mehr selbstverständlich Erziehunsgziele und -methoden aus früheren Generationen. Sie wollen mit ihren Kindern "alles richtig" machen. Dabei empfinden viele eine Unsicherheit bzgl. der verschiedenen Ansätze und Erziehungstheorien und trauen ihrem "Bauchgefühl" nicht mehr.
Durch den Elternkurs erlangen viele Eltern diese Sicherheit zurück. Sie erfahren, dass sich ihre persönlichen Ziele, Werte und ihre Persönlichkeit in das Kurskonzept integrieren lassen. "KESS erziehen" vermitteln ihnen oft ein besseres Verständnis für das Verhalten ihrer Kinder und gibt Strategien für schwierige Situationen an die Hand. Für viele Eltern ist schon allein die Erfahrung, dass "es anderen auch so geht" - also der Austausch - und dass "ich manches bereits schon richtig mache" hilfreich und wichtig.

Teilnahme an einem Elternkurs

Das Kolping-Erwachsenenbildungswerk im Diözesanverband Augsburg bietet in Kooperation mit der Ehe-Familien-Seelsorge im Bistum Augsburg in der ganzen Diözese Elternkurse an. Die Teilnahmemodalitäten sind dabei immer gleich:
- ein Kurs umfasst fünf Einheiten
- die Teilnahmekosten betragen 50 Euro pro Person, bzw. 80 Euro für Paare
- es kein ein Elternhandbuch für 7,50 Euro erworben werden, in dem man die Inhalte nachlesen und zu hause aufarbeiten kann (oder in dem der Partner den Kurs mitverfolgen kann)
- alle Kess-Trainerinnen und Trainer sind extra für den Elternkurs qualifizert

 

Barbara Heinze BildungsreferentinAnsprechpartnerin KESS

Telefon: 0821 / 34 43 131