100 Jahre Frauenwahlrecht

"Frau Abgeordnete, Sie haben das Wort!" Wanderausstellung macht in Augsburg Station

Bei der Wahl am 19. Januar 1919 konnten mehr als 17 Millionen Frauen erstmals ihr neues Recht nutzen: über 80 Prozent der wahlberechtigten Frauen gaben ihre Stimme ab, 300 Frauen kandidierten und 37 weibliche Abgeordnete zogen ins Parlament ein. Die ersten allgemeinen, freien, gleichen und geheimen Wahlen in Deutschland brachten damit knapp neun Prozent Parlamentarierinnen hervor.

Was dieser Meilenstein in der Geschichte der Emanzipation bis heute gebracht hat und wie es um Frauen in der Politik bestellt ist, spiegelt die Ausstellung des Bayerischen Landtages „Frau Abgeordnete, Sie haben das Wort!“ wider. Gezeigt werden starke Parlamentarierinnen aus den Jahren 1946 – 2016 und deren politischen Lebenswege. Nach der Eröffnung im Dezember 2017 wanderte die Ausstellung quer durch Bayern und zog zahlreiche Besucher/innen an. Als Abgeordnete und Frauenpolitische Sprecherin der SPD Landtagsfraktion ist es Frau Simone Strohmayr gelungen, die Ausstellung nach Augsburg zu holen. Dort wird sie vom 19. Januar bis 3. Februar 2019 zu sehen sein.

Zur Vernissage und für die Dauer der Präsentation kooperieren die Kommission Frauen im Kolpingwerk Augsburg mit den Vertreterinnen der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB). Das feierliche Rahmenprogramm mit Gästen aus der Bayerischen Landespolitik findet am Freitag, 18. Januar 2019 von 17 bis 19 Uhr in den Räumlichkeiten der Stadtbücherei Augsburg statt.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Katholischen Arbeiterbewegung Augsburg mit dem Kolpingwerk Diözesanverband Augsburg und dem Katholischen Deutschen Frauenbund Stadtverband Augsburg. 

Änderungen vorbehalten

Barbara Heinze Bildungsreferentin

Telefon: 0821 / 34 43 131