Sozialwahlen 2017

Dankeschön für Deine Stimme - Sozialwahlen (fast) abgeschlossen

Herzlichen Dank für die Beteiligung an der Sozialwahl! Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA) ist wieder in über 30 Versichertenparlamenten der Renten-, Kranken- bzw. Pflege- und Unfallversicherung vertreten! Wir danken allen, die der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands (KAB) (KAB), dem Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen (BVEA) und dem Kolpingwerk Deutschland ihr Vertrauen ausgesprochen haben! Auf der Internetseite www.aca-online.de werden die Ergebnisse inclusive der Sitzverteilungen der Wahlen im Einzelnen dargestellt.

Alle, die bei der BARMER versichert sind, dürfen erst im Herbst wählen. Aufgrund einer Fusion werden dort Anfang September die Wahlunterlagen versandt.

Mittwoch, der 31. Mai 2017 ist der Wahltag für die Wahlen der Vertreterversammlungen bei den Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung, der gesetzlichen Rentenversicherung, der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau sowie der Verwaltungsräte bei den Orts-, Betriebs-, Innungskrankenkassen und den Ersatskassen. Das Kolpingwerk, die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) und des Bundesverbandes evangelischer Arbeitnehmer (BVEA) beteiligen sich als Arbeitsgemeinschaft christlicher Arbeitnehmerorganisationen gemeinsam mit dem DGB an den Wahlen.

Die Sozialwahlen 2017 finden nach den bisherigen rechtlichen Gegebenheiten statt. Rita Pawelski (CDU) wurde als Bundeswahlbeauftragte ernannt. Ihre Stellvertretung übernimmt Klaus Wiesehügel (SPD). Ihre Wahlperiode begann zum 1.10.2015.

 

DREIFACH CHRISTLICH. EINFACH MENSCHLICH

Mit diesem Motto treten die ACA Mitgliedsverbände zu den Sozialwahlen an. "Dreifach christlich" - damit soll das kollegiale Zusammenspiel der drei starken bundesweit vertretenen ACA-Mitgliedsorganisationen zum Ausdruck gebracht werden. Mit „Einfach menschlich“ stellen wir den Menschen in den Mittelpunkt der Entscheidungen.

 

Bei diesen Sozialversicherungsträgern tritt die ACA auf Bundesebene an

- Deutsche Rentenversicherung Bund
- Barmer GEK
- Techniker Krankenkasse (TK)
- DAK Gesundheit
- IKK Classic
- Bundesinnungskrankenkasse direkt Gesundheit (BIG)
- Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG)
- Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienste und Wohlfahrtspflege (BGW)
- Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SLFG)
- Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN)
- Berufsgenossenschaft Bau (BGBau)


In Bayern tritt die ACA bei folgenden Sozialversicherungsträgern an:
- Rentenversicherungen Schwaben, Nordbayern und Südbayern
- AOK Bayern

Bei diesen Trägern finden Urwahlen statt

- Deutsche Rentenversicherung Bund
- Barmer GEK (aber erst im Herbst 2017)
- Techniker Krankenkasse (TK)
- DAK Gesundheit
- Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SLFG) auf der Liste Bau

Sozialwahl = Briefwahl.

Alle Versicherten dieser Sozialversicherungsträger erhalten Mitte April 2017 Post. Sie sind aufgerufen, Ihre Stimme per Briefwahl abzugeben.

Die Urwahlen bei den einzelnen Sozialversicherungsträgern bedeuten für uns, dass wir bei jeder
Gelegenheit für diese Wahl werben. Jede Stimme zählt – das heißt erst mit Erreichen der Prozent-Hürde je Liste (ca. 5 %) ist der Erhalt von Mandaten gesichert. Bitte nehmen Sie deshalb von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und wählen Sie per Briefwahl in der Zeit vom 15.04.17 bis 31.05.2017.

So erscheint die ACA auf den Listen bei den Urwahlen:

Leitsätze der Arbeitsgemeinschaft Christlicher – Arbeitnehmerorganisationen (ACA)

Die ACA vernetzt auf der Basis der katholischen Soziallehre und der christlichen Sozialethik drei starke Verbände. Die Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), das Kolpingwerk Deutschland und der Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen (BVEA) haben sich in der ACA zusammengeschlossen. Ökumene wird gelebt!

Die ACA stärkt das Gemeinwohl, ist zukunftsorientiert und tritt ein gegen staatliche Überregulierung, Privatisierung oder gewinnorientierte Ausrichtung der sozialen Sicherungssysteme. Der Mensch steht im Mittelpunkt!

Die ACA versteht sich als Sprachrohr und Anwalt für Freiheit und Menschenwürde in der Berufs- und Arbeitswelt. Engagiert bringt sie christliche Überzeugungen in die Gremien der sozialen Selbstverwaltung und in die ehrenamtliche Gerichtsbarkeit an Arbeits- und Sozialgerichten ein. Menschenwürdige Arbeit wird eingefordert!

Die ACA und ihre Mandatsträger orientieren sich am Prinzip der Solidarität, der Jungen mit den Alten, der Gesunden mit den Kranken, der Arbeitsfähigen mit den Arbeitsunfähigen, der Leistungsstarken mit den Leistungsschwachen. Glauben wird sichtbar!

Die ACA motiviert Frauen und Männer zum ehrenamtlichen Engagement in der sozialen Selbstverwaltung und der ehrenamtlichen Gerichtsbarkeit. Sie unterstützt und fördert persönliche Kompetenzen der Mandatsträger für eine konstruktive Mitwirkung in den Entscheidungsgremien. Mitbestimmung wird konkret!

Die ACA ist überzeugt: Soziale Sicherheit braucht ehrenamtliche Beteiligung und Mitentscheidung. Beteilige Dich!

ACA Bundesvorstand, 29.10.2015

Vorträge zu den Sozialwahlen (soweit uns bekannt)

Sonntag, 5. März 2017, 11:00 Uhr, Kolpingsfamilie Dillingen
"Sozialwahl 2017". Walter Prinz 

Freitag, 24. März 2017, Kolpingsfamilie Augsburg-Hochzoll und KAB Ortsgruppe
"Unterstützen Sie die Selbstverwaltung" Peter Ziegler

Dienstag, 28. März 2017, 19:30 Uhr: Kolpingsfamilie Bobingen
"Sozialwahlen" Reinhold Padlesak
Pestalozzistraße 6, 86399 Bobingen

Donnertag, 6. April 2017, 19:30 Uhr: Kolpingsfamilie Göggingen
"Sozialwahlen stärken Demokratie" Walter Prinz
Pfarrsaal Zum Heiligsten Erlöser, Wellenburger Str. 58

Johann Michael Geisenfelder Diözesansekretär

Telefon: 0821 / 34 43 132