Kolping Familienzeit: Seminarreihe

Familiennetzwerke vor Ort knüpfen

Eine afrikanische Weisheit sagt: „Für die Erziehung eines Kindes braucht es ein ganzes Dorf.“ Auch wenn Familien heute auf hilfreiche Angebote zurückgreifen können, brauchen sie dennoch ein Netzwerk. Freunde tun den Kindern gut, Eltern sind dankbar um Tipps von anderen Eltern, entspannte Freizeitgestaltung stärkt den Zusammenhalt, das Wissen, im Notfall auf Freunde zurückgreifen zu können, macht sicher.

Kolpingsfamilien bieten immer schon solche Netzwerke. Wo zwei oder drei Familien starten, bei Kolping zu einem Thema etwas zu machen, finden sich gerne mehr dazu ein – dort knüpfen sich tragfähige Netzwerke. Aber welche Angebote sprechen Familien an?

Kleine und größere Ideen aus den Themenbereichen Freizeit, Bildung und Religion wollen wir in einer Online-Seminarreihe vorstellen. Die guten Ideen von nah von fern, von Kolping und Nicht-Kolping, werden dabei von den Initiator*innen selbst vorgestellt. Sie berichten über die Ausgangslage, was sie machen, wen sie erreichen, was für ihr Angebot notwendig ist, wo Schwierigkeiten sind. In einer Austauschrunde gibt es die Möglichkeit zu direkten Rückfragen.

Die fünf Online-Abende werden von zwei Präsenzseminaren ergänzt. Themen sind u.a.: Wie gelingt die Beziehungsarbeit für das geplante Angebot? Wie geht Finanzierung, Versicherung…? Anregungen, um die Ausgangslage vor Ort zu analysieren - wo fehlt noch was? Wie schauen erste konkrete Schritte aus? Wie finde ich Gleichgesinnte, die mit mir anfangen? ... 

Zielgruppe

  • Personen, die gerade selbst in der Familienphase (mit kleinen oder größeren Kindern - egal) stecken und selbst Teil eines Familiennetzwerkes sein wollen
  • Personen, die vor Ort, zum Beispiel in der Kolpingsfamilie, ein neues Angebot für Familien schaffen wollen
  • Personen, die sich für verschiedene thematsiche Zugänge zur Familienarbeit interessieren

Die Seminarreihe wird von der "KEB - Katholische Erwachsenenbildung Bayern" gefördert.

Sabine Liebermann Bildungsreferentin

Telefon: 0821 / 34 43 131