Austauschtreffen für alle im pastoralen Dienst

Pastorale Arbeit wesentlicher Bestandteil des verbandlichen Auftrags

"Das Kolpingwerk sieht in der pastoralen Arbeit einen grundsätzlichen und wesentlichen Bestandteil seines verbandlichen Auftrags", heißt es im Werkblatt sieben des Kolpingwerkes Deutschland. Dafür "braucht es Mitglieder, die als Priester oder Laie für die geistliche und religiöse Dimension in Kolpingwerk und Kolpingsfamilie Sorge tragen", so weiter im Werkblatt. Neben den Priestern und Diakonen, die als Präsides Verantwortung für den pastoralen Dienst übernommen haben, gibt es in den Kolpingsfamilien Geistliche Leiterinnen und Leiter. Der diözesane Fachausschuss "Kirche mitgestalten" lädt zusammen mit Diözesanpräses Wolfgang Kretschmer die Geistlichen Leiterinnen und Leiter und die Präsides zum Austauschtreffen nach Wertach ein.

Termin

27.09.20 18:00 Uhr bis 28.09.20 16:00 Uhr

Anmeldeschluss

11.09.2020

Ort

Kolping-Allgäuhaus
Kolpingstraße 1-7
87497 Wertach
Wo ist das?zur Website

Kosten

30 Euro

Zielgruppe

Für Verantwortliche

"Das Kolpingwerk sieht in der pastoralen Arbeit einen grundsätzlichen und  wesentlichen Bestandteil seines verbandlichen Auftrags. Ohne Glauben und religiöses Leben, ohne kirchliches und gesellschaftliches Engagement kann sich keine Kolpingsfamilie auf Adolph Kolping berufen. Auch wird sie auf Dauer keinen Bestand und keine Zukunft haben. Deshalb braucht es Mitglieder, die als Priester oder Laie für die geistliche und religiöse Dimension in Kolpingwerk und Kolpingsfamilie Sorge tragen." (Werkblätter des Kolpingwerkes Deutschland 7, Der pastorale Dienst in der Kolpingsfamilie  und im Kolpingwerk, 4. Auflage, 2014, S. 18)

Per E-Mail:

Per Telefon:
+49 821 3443 134

Per Fax:
+49 821 3443 172

Schriftlich:
Kolpingwerk Diözesanverband Augsburg
Frauentorstraße 29
86152 Augsburg