Elternkurs "KESS erziehen" in Bobingen

KESS erziehen - Weniger Stress, mehr Freude

Das wünschen sich alle Eltern in der Erziehung der Kinder: immer ruhig und gelassen zu bleiben. "Immer" ist ein hohes Ziel, aber mit einem KESS-Erziehen-Kurs im Rücken wird es immer öfter gelingen, typischen herausfordernden Situationen entspannter zu begegnen. Erziehung im Sinne von KESS setzt dabei auf Kooperation - und wirkt sich damit positiv auf das Familienklima aus.

Termin

09.11.22 19:30 Uhr bis 07.12.22 21:45 Uhr
5 x Mittwoch: 9.11.2022, 16.11.2022, 23.11.2022, 30.11.2022, 7.12.2022

Anmeldeschluss

26.10.2022

Ort

Laurentiushaus / kleiner Saal
Pestalozzistr. 6
86399 Bobingen
Wo ist das?

Veranstalter

Kolpingsfamilie Bobingen

Leitung

Nathalie Hausdorf, zertifizierte KESS-Elterntrainerinnen

Kosten

Einzelpersonen 50,00 €, Paare 80,00 €

Optional kann für 7,50 € das Elternhandbuch im Kurs erworben werden.

Zielgruppe

Für Erwachsene
Für alle Erziehende mit Kindern zwischen ca. 3 und ca. 11 Jahren

Langeweile kommt an den Kursabenden garantiert nicht auf! Zu jeder Einheit gehören Informationen über die Entwicklung und die Bedürfnisse von Kindern, kurze Übungen, Demonstrationen, Selbstreflexionen und Anregungen für die Praxis zu Hause. Das macht die Abende kurzweilig und abwechslungreich. Alleine schon der Austausch mit anderen "Erziehung Übenden" ist Gold wert, bringt Entspannung ("Ach, den anderen geht es ja genauso wie mir!") und bringt gute Ideen für den Alltag.

Der Kurs findet an fünf Abenden statt, eine Teilnahme ist nur an allen Terminen möglich
Beginn ist Mittwoch, 9.11.2022, 19:30 bis ca. 21:45 Uhr.

Ein lebensnaher Erziehungskurs

Kess-erziehen vermittelt Eltern viele praktische Anregungen für den Erziehungsalltag. Und, noch wichtiger: eine Einstellung, die das Zusammenleben in der Familie erleichtert.

  • K wie kooperativ, das heißt: gemeinsam für ein gutes Familienklima sorgen. Regeln verabreden statt diktieren. Konflikte so lösen, dass keiner zu kurz kommt.
  • E wie ermutigend, das heißt: sich dem Kind zuwenden, seine Selbstständigkeit fördern. Ihm zumuten, die Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen.
  • S wie sozial, das heißt: die Bedürfnisse des Kindes nach Zuwendung und Mitbestimmung erfüllen. Und darauf achten, dass es seinerseits Bedürfnisse der Eltern respektiert.
  • S wie situationsorientiert, das heißt: nicht nur stur „nach Lehrbuch“ erziehen, sondern die persönlichen Möglichkeiten und Ziele von Eltern und Kindern berücksichtigen.

Fünf Einheiten

Der Kurs umfasst fünf Einheiten:

1. Das Kind sehen - soziale Grundbedürfnisse achten

2. Verhaltensweisen verstehen - angemessen reagieren

3. Kinder ermutigen - die Folgen des eigenen Handelns zumuten

4. Konflikte entschärfen - Probleme lösen

5. Selbständigkeit fördern - Kooperation entwickeln

Dies ist eine Veranstaltung des Kolping-Erwachsenen-Bildungswerks

Per E-Mail:

Schriftlich:
Kolpingsfamilie Bobingen