Die Kolpingfamilie Lauingen hat heuer ein Jubiläum zu feiern

150-jährige Standarte bei der Fronleichnamsprozession

zurück

11.06.2018

Einzug ins Martinsmünster zur Fronleichnamsprozession


Standarte Rückseite


Standarte Vorderseite – Hl. Josef mit dem Christuskind


Diesjähriger Blumenteppich am Kolpinghaus Lauingen

Im Jahr 1868 hat sich der Katholische Gesellenverein Lauingen in seinem 9. Vereinsjahr für 350 Gulden eine Standarte bei den Englischen Fräulein in Augsburg herstellen lassen. Zu erwähnen ist, dass dieselbe fast zufällig von lauter Lauingern verfertigt wurde. Stickerei, Fahnenbild und Gürtlerarbeit wurde nämlich besorgt durch Lauinger, die in der Ferne weilten, während die Stange samt dem schön gearbeiteten Knopf von einem Lauinger Schreinergesellen, Nikolaus Brenner gemacht wurde. Die Standarte, die dem Patron der Katholischen Gesellenvereine dem Heiligen Josef gewidmet wurde, ist am Ostermontag 1868 durch den Präses des Lauinger Vereins, Benefiziat Aumiller, geweiht worden.

Mit dieser prächtigen Jubiläumsfahne ist die Lauinger Kolpingsfamilie mit einer Bannerabordnung jährlich, wie auch heuer, bei der Fronleichnamsprozession dabei. Dabei zieht die gesamte Pfarrgemeinde mit dem Allerheiligsten nach dem Hochamt durch die Altstadt von Lauingen. Station ist jeweils an den 4 Altären, wovon der 3. Altar - mit Blumenteppich - von der Kolpingfamilie vor dem Kolpinghaus gefertigt wird. Der „Himmel“ wird seit über 50 Jahren auch durch Lauinger Kolpingssöhne getragen.

Nächstes Jahr feiert die Kolpingfamilie Lauingen am 14. Juli 2019 ihr 160. Gründungsjubiläum.

Text: Reinhard Kastner; Bilder: Gebhard und Markus Hummel
11.06.2018
zurück