50 Meter Strudel zu 50 Jahre Kirche

Kolping Roadshow Integration bei Patrozinium

zurück

07.07.2017

Das Infomobil „Kolping Roadshow Integration“ vom Kolping-Netzwerk für Geflüchtete war am 2. Juli in Diedorf. 50 Jahre steht die neue Pfarrkirche Herz Mariä. Nach dem Festgottesdienst mit Erzabt Wolfgang Öxler OSB aus St. Ottilien gab es rund um die Kirche ein großes Kirchen-Cafe mit 50 Meter süßem und pikantem Diedorfer-Strudel. Die Kolpingsfamilie Diedorf informierte mit dem Infomobil über die Situation von Geflüchteten in Deutschland und motivierte zur Hilfe.

Das Infomobil des Kolpingwerk Deutschland mit zahlreichen Spiel- und Mitmachaktionen sowie Texttafeln und Broschüren zog die Aufmerksamkeit der Kirchenbesucher auf sich. Flucht, Migration und Integration sind die Themen, an die die Besucher herangeführt werden. Kolping ist bereits auf vielfältige Weise in der Flüchtlingsarbeit aktiv. Wohn- und Bildungsangebote, Begleitung bei der Integration und Unterstützung bei alltäglichen Fragen bieten die Kolping-Bildungseinrichtungen, die Kolpinghäuser und die Ehrenamtlichen aus dem Kolpingwerk Geflüchteten Menschen an. Auch die Diedorfer Bürgerinnen und Bürger haben es in den vergangenen Monaten geschafft, den Geflüchteten Menschen eine Willkommen und neue Heimat zu bieten. Die Kolpingsfamilie Diedorf will dies verstärken und führte mit Unterstützung vom Kolping Netzwerk für Geflüchtete in der Woche nach dem Patrozinium eine Schulung zur Begleitung von Flüchtlingen durch.

Bilder: Björn Salanga
07.07.2017
zurück