Weihe von Dr. Bertram Meier zum 62. Nachfolger des hl. Ulrich

Endlich ist es soweit! - Handauflegung und Gebet

zurück

02.06.2020

Am 6. Juni wird Bischof Dr. Bertram Meier im Augsburger Dom von Erzbischof Dr. Reinhard Kardinal Marx zum Bischof von Augsburg geweiht und in sein Amt eingeführt. Mit Erzbischof Marx weihen der Erzbischof von Bamberg, Dr. Ludwig Schick, sowie der Apostolische Nuntius für Deutschland, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, den neuen Bischof. Nachdem der ursprünglich geplante Termin aufgrund der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden konnte, wird die Weihe entsprechend der geltenden Vorschriften im kleineren Kreis stattfinden. Das Bayerische Fernsehen, der Digitalradiosender B5 plus sowie Radio Horeb überträgt die Liturgie ab 10:00 Uhr live. Das Fernsehprogramm wird bereits um 9.40 Uhr mit einem TV-Porträt über Bischof Bertram starten. Zudem strahlt der Radiosender B5 aktuell sein „Interview der Woche“ mit dem neuen Bischof am 6. Juni um 7.20 Uhr und 9.20 Uhr aus.

Handauflegung und Gebet

Die Weihe zum Bischof vollzieht sich durch das schlichte Zeichen der Handauflegung und das anschließende Weihegebet. Auf diese Weise wird seit der Zeit der Apostel den Menschen, die ein Amt oder einen Dienst in der Kirche übernehmen, die Gabe des Heiligen Geistes erbeten und mitgeteilt. Für die Weihe sind mindestens drei Bischöfe nötig, die dem neuen Bischof die Hände auflegen.

Ablauf der Weiheliturgie

Eröffnung

  • Einzug
  • Vorstellung des Erwählten (Vorlegen des Ernennungsschreibens, Bitte um die Weihe, Verlesen des päpstlichen Ernennungsschreibens, Zustimmung der Gemeinde)
  • Tagesgebet

Wortgottesdienst

  • Lesungen und Gesänge zu den Lesungen
  • Predigt

Weihe

  • Heilig-Geist-Hymnus
  • Versprechen des Erwählten
  • Heiligenlitanei
  • Handauflegung und Weihegebet
  • Salbung des Hauptes
  • Überreichung des Evangeliars und der Insignien (Bischofsring, Mitra, Hirtenstab und Inbesitznahme des Bischofsstuhls)
  • Umarmung des Neugeweihten

Eucharistiefeier

Abschluss

Der künftige Bischof lädt zur Mitfeier und zum Gebet ein

„Ich lade Sie alle sehr herzlich ein, diesen so bedeutsamen Tag für die Kirche von Augsburg gemeinsam mit mir... zu feiern“, richtet sich Prälat Dr. Meier an die Gläubigen in der Diözese. „Stehen Sie mir an diesem Tag mit Ihrem Gebet zur Seite“, bittet er. „Machen wir uns als pilgerndes Volk Gottes auf den Weg in unsere gemeinsame Zukunft, in der ich Ihnen als Ihr Bischof dienen darf.“ Auch wenn es nicht möglich ist, dass viele Gläubige zur Liturgie in den Dom kommen können, so ist doch eine Mitfeier am Fernsehen oder Radio möglich. Und: Beten geht immer!

Geistlicher Abschluss mit Rosenkranz

Wegen der Corona-Pandemie wird es im Anschluss an die Bischofsweihe keine Feier geben. Stattdessen ist es Bischof Bertram ein besonderes Anliegen, als geistlichen Abschluss des Weihetages um 19 Uhr in der Bischöflichen Hauskapelle einen Rosenkranz für den gelingenden Weg des pilgernden Gottesvolkes von Augsburg zu beten. Er wird live im Internet auf www.bistum-augsburg.de, www.katholisch1.tv und www.facebook.com/bistumaugsburg übertragen.

Gebet für Bischof Bertram

Herr Jesus Christus du Hirt und Haupt deiner Kirche, steh unserem Bischof Bertram bei mit der Kraft deines Segens, dass er uns entflammt durch seinen Eifer, uns Vorbild ist durch seinen Wandel, uns trägt durch seine Liebe, uns stärkt durch seine Geduld, uns erhält in der Freude des Heiligen Geistes, uns segnet durch seine Gebete, uns gute Weisung gibt durch seine Lehre und uns einigt zu deinem heiligen Volk und zum lauteren Gottesdienst im Geist und in der Wahrheit.

Heiliger Ulrich, heilige Afra, heiliger Simpert, seliger Adolph Kolping, all ihr Heiligen und Seligen unseres Bistums und des Kolpingwerkes, bittet für unser Bistum und unseren neuen Bischof!

Nach Johann Michael Sailer (altes Gotteslob Nr. 27, 3)

Kolpings Kardinal in Augsburg zum Bischof geweiht

Johannes von Geissel (1796-1864) war fast das ganze priesterliche Leben von Adolph Kolping Erzbischof und ab 1850 auch Kardinal von Köln. Der vormalige Bischof von Speyer (1837-1841) war am 13. August 1837 im Dom von Augsburg zum Bischof geweiht worden. Hauptkonsekrator war Bamberger Erzbischof Joseph Maria von Fraunberg, der zuvor Bischof von Augsburg war. Bischof Peter von Richarz von Augsburger, der Geissels Vorgänger in Speyer war, und Benediktinerabt Barnabas Huber von St. Stephan in Augsburg assestierten bei der Weihe.

02.06.2020
zurück