Aktuelles

  Seite 1 von 3  vorwärts
Pilger-Wanderreise auf dem Franziskusweg von Arezzo nach Rom

Auf den Spuren des heiligen Franziskus

Gemeinsam mit Diözesanpräses Alois Zeller ist eine Gruppe von Pilgern vom 21. bis 28. Mai unterwegs auf dem Franziskusweg von Arezzo nach Rom. Täglich sind sie ein bis zwei Stunden zu Fuß unterwegs. „Eine geniale Fahrt!!!“ und „Bewegende Predigten!“ sind zwei kurze Bemerkungen, die Daniela Zitt (Kolping-Bezirksvorsitzende Ostallgäu) über die vom Bayerischen Pilgerbüro organisierte Reise mit einigen Bildern berichtet. mehr
Das Weiße Kreuz bei Oettingen Ziel der Wallfahrt

Bezirkswallfahrt

Die Kolpingsfamilie Oettingen war dieses Jahr mit der jährlichen Wallfahrt des Bezirkes Donau-Ries mit den Kolpingsfamilien Rain, Donauwörth, Nördlingen und Dinkelsbühl betraut. mehr
Altbayern-Paargau

Bezirksmaiandacht in Inchenhofen

Am 21.Mai war Inchenhofen Gastgeber der diesjährigen Bezirksmaiandacht des Bezirks Altbayern-Paargau. Dekan Stefan Gast konnte in der Wallfahrtskirche St. Leonhard rund 50 Kolpingsmitglieder sowie die Kommunionkinder mit deren Eltern und Großeltern begrüßen. mehr
Beschenkter schenkt weiter

Indische Milchkühe statt Pralinen

„Ich hatte einen runden Geburtstag und meine Gäste um eine Spende gebeten“, berichtet Manfred Sailer, der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Füssen, dem Vorsitzenden der Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger, Diözesanpräses Alois Zeller und übergab ihm 1.111 Euro. 800 Euro konnte Sailer am Rande der Kolping-Diözesanversammlung am 20. Mai in Augsburg für das Milchviehprojekt in Indien und 311 Euro für die Sanierung des Jugendwohnheimes in Augsburg überreichen. mehr
Familienkreis Gersthofen

Muttertags- und Vatertagsbasteln für Kinder

Am 30. April fand für alle Kinder, die Lust hatten, das Muttertags- und Vatertagsbasteln statt. mehr
Spende für Azubis gut angelegt

Höchstädter freut sich über Spende aus Höchstädt

Karlheinz Hitzler und Robert Poss vom Vorstand der Kolpingsfamilie Höchstädt bereiteten dem in Höchstädt aufgewachsenen Kolping-Diözesanpräses Alois Zeller bei der Diözesanversammlung am 20. Mai 2017 in Augsburg eine besondere Freude. Zeller, der auch Vorsitzender der Kolping-Stiftung Augsburg ist, konnte eine Spende in Höhe von 500 Euro für das Jugendwohnen im Kolpinghaus in Augsburg entgegennehmen. "Der Betrag ist gut angelegt", sagte Präses Zeller und dankte den Spendern. Die Kolpingsfamilie Höchstädt feiert in diesem Jahr ihr 150-Jähriges Bestehen und unterstützt regionale und internationale Projekte. mehr
40 Jahre Kolpingspielplatz

Bücherschrank zum Spielplatzjubiläum

Vor 40 Jahren legten viele Mitglieder der Kolpingsfamilie Gersthofen auf dem 2.500 qm großen Grundstück an der Kapellenstraße in 4.500 Arbeitsstunden den Spielplatz an, pflanzten Bäume, stellten Spielgeräte auf. Zum 40-jährigen Spielplatz-Jubiläum am 20. Mai 2017 im Jahr des 90-Jährigen Jubiläums der Kolpingsfamilie Gersthofen gestalteten sie eine ehemalige Telefonzelle in einen „offenen“ Bücherschrank um, denn: Gelesen wird lebenslang und beginnt im Kindesalter. mehr
Wir können viel, wenn wir nur nachhaltig wollen

Kolpingsfamilie in vielen Bereichen aktiv

„Wir können viel, wenn wir nur nachhaltig wollen; wir können Großes, wenn tüchtige Kräfte sich vereinen“. Diese Worte Adolph Kolpings geben den Kolpingsfamilien immer wieder Ansporn für verschiedenste Aktivitäten. So führte die Kolpingsfamilie Babenhausen am 8. April 2017 ihren 13. Fahrradbasar durch. mehr
Diözesanversammlung in Augsburg zum Thema Ökumene

Lasst uns eins sein

„Lasst uns eins sein“, war das Thema des ökumenischen Gottesdienstes bei der Diözesanversammlung des Kolpingwerkes am 20. Mai 2017 in Augsburg. Pfarrer Frank Kreiselmeier von evangelisch St. Ulrich in Augsburg ging in seiner Predigt auf seine Visionen für eine Einigung der Kirchen ein und äußerte vor den über 100 Delegierten aus dem ganzen Bistum Augsburg seine Hoffnung auf eine baldige Abendmahlsgemeinschaft. mehr
Bezirksmaiandacht im Unterallgäu

Marienwallfahrt

Am 13.Mai versammelten sich die Kolpingsfamilien des Bezirks Unterallgäu zu einer Maiandacht in der Wallfahrtskirche „Mariä Himmelfahrt“ Kirchhaslach. Dies war, auf den Tag genau, am 100. Jahrestag der ersten Erscheinung der Gottesmutter im portugiesischen Fatima am 13.05.1917, wo die Gottesmutter die Botschaft des Friedens zum Heil der Menschen den drei Hirtenkindern offenbarte. „100 Jahre Fatima“ war deshalb auch die Überschrift und Inhalt dieser Maiandacht. mehr
  Seite 1 von 3  vorwärts
Kolping Augsburg @ twitter