Diözesanversammlung / Diözesankonferenz - VERSCHOBEN

Als demokratisch verfasster katholischer Sozialverband...

Der Termin der Diözesanversammlung wurde vom Diözesanvorstand verschoben. Ein Termin steht noch nicht fest. Ziel ist, dass die Diözesanversammlung auf Grund der Wahlen noch vor der Sommerpause durchgeführt wird. In der Diözesanversammlung sind alle Kolpingsfamilien und Bezirksverbände des Bistums Augsburg vertreten. Die Versammlung ist das höchste beschlussfassende Gremium des Diözesanverbandes. Hier wird die Richtung der Arbeit von Kolping im Bistum Augsburg bestimmt und werden die Verantwortlichen gewählt. Parallel dazu und teilweise zusammen mit dem Gesamtverband findet die Frühjahres-Diko (Diözesankonferenz) der Kolpingjugend statt.

Termin

09.05.20 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Anmeldeschluss

04.05.2020

Ort

Kolpinghaus
Frauentorstraße 29
86152 Augsburg
Wo ist das?zur Website

Zielgruppe

Für Verantwortliche

Inhaltlicer Teil

Der Diözesanvorstand hat bei seiner Sitzung im Januar 2020 entschieden, dass das Motto "Eine Weltfamilie, lebendig und stark..." über dem inhaltlichen Teil der Diözesanversammlung stehen soll. Eine Vorbereitungsgruppe kümmert sich um die Erarbeitung eines Konzepts.

Wahlen

Bei der Diözesanversammlung stehen die Nachwahl für die unbesetzten Ämter im Diözesanvorstand an: Regionalbeauftragte oder Regionalbeauftragter für die Bezirke Altbayern-Paargau und Würmseegau; Geistliche Leiterin / Geistlicher Leiter. Zudem müssen die Delegierten bzw. eine Reserveliste für die Bundesversammlung auf die kommenden vier Jahre gewählt werden.

Und was ist dann eine Diözesankonferenz?

Die Diözesankonferenz ist laut Statut "das höchste beschlussfassende Gremium der Kolpingjugend". Kolpingjugendliche haben hier die Möglichkeit zu entscheiden, wo zukünftige Schwerpunkte liegen sollen. Aktuelle Infos, die Vorstellung des Rechenschaftsberichts, Wahlen zur Diözesanleitung, Verabschiedungen und natürlich das gemütliche Zusammensein mit vielen jungen Leuten gehören genauso dazu wie ein Bildungsteil, bei dem praktische Anregungen für die eigene Jugendarbeit vor Ort gegeben werden.